Gesundheit & Forschung

Demo2Demo der Altenpfleger
Der Buß- und Bettag wurde seinerzeit als Feiertag abgeschafft, um durch diese Einsparung die Pflegedienste zu finanzieren. Darauf wies Michael Musall von ver.di bei einer Demonstration am Buß- und Bettag (22. 11.) vor den Zepernicker Seniorenheimen »Eichenhof« und »Rotunde« in der Schönerlinder Straße 11 hin.

Demo

Im Rahmen des bundesweit organisierten Aktionstages zur Unterstützung der Pflegedienste hatte der Betriebsrat der Quercus GmbH, einer Tochter der Führer-Gruppe und Betreiberin der Seniorenheime, rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mobilisiert, die vor der »Rotunde« eine runde Menschenkette bildeten. Auch Panketals Bürgermeister Rainer Fornell hielt eine kurze Rede, um für die Anerkennung der Leistungen der Pflegeberufe und eine bessere personelle Ausstattung zu werben.

 

 

 


Helios gründet eigene Schule
Die Akademie der Gesundheit Berlin/ Brandenburg e.V. mit Sitz in Buch ist eine der größten privaten, staatlich anerkannten Bildungseinrichtungen für Gesundheitsfachberufe in Deut- schland. Rund 2.500 Bildungsteilnehmende setzen auf die zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildung, die die Akademie in Berlin-Buch, Eberswalde und Bad Saarow anbietet. Am Campus Buch unterhält die Akademie in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule ein Studienzentrum für spezialisierte Studiengänge im Gesundheitswesen, die  berufsbegleitend oder dual absolviert werden können. Momentan sind es 29 Mitgliedsunternehmen, für die die Akademie aus- und weiterbildet.
Ein Partner allerdings – das benachbarte Helios Klinikum Berlin-Buch – springt ab Oktober 2018 ab. Das Unternehmen will eine eigene Schule für Pflege und Operationstechnische Assistenten gründen…

Ausführlicher in unserer Printausgabe


MDC feiert 25. GeburtstagWissenschaftliches
Symposium und Festakt am 1. Dezember geplant
Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch feiert Geburtstag. Seit 25 Jahren arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler daran, die molekularen Grundlagen von Gesundheit und Krankheit besser zu verstehen und die neuen Erkenntnisse in die klinische Praxis einzuführen – eine »Mission Impossible«?
Wissenschaft und Medizin haben in den vergangenen 25 Jahren rasante Fortschritte gemacht, begleitet von spannenden Ereignissen der Zeitgeschichte. Anlässlich des Jubiläums soll gemeinsam der Blick in die Vergangenheit und in die Zukunft gerichtet werden.
Am Freitag, dem 1. 12.,  findet die eigentliche Festveranstaltung statt. Es gibt Grußworte von Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin und Senator für Wissenschaft und Forschung, von Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, sowie Franziska Broer, Geschäftsführerin der Helmholtz-Gemeinschaft. Gezeigt wird ein Film zu 100 Jahren Campus-Geschichte, die während einer Fahrradtour mit Detlev Ganten deutlich wird. Anschließend spricht Prof. Jens Reich über »Die frühen Jahre…

Ausführlicher in unserer Printausgabe