Natur & Umwelt

ParkbroschuereParkansichten zum Nachblättern
Neue Broschüre gibt in Wort und Bild einen Überblick über die Historie der Anlage
Der Förderverein zum Wiederaufbau des Bucher Schlosskirchenturmes richtete 2016 eine Ausstellung zur Geschichte des Bucher Schlossparks aus, deren Dokumentation in Broschüreform nun vorliegt. Ein Muss für Fans der Bucher Geschichte!
Als im Juni vergangenen Jahres eine Ausstellung zur Historie des Schlossparks  eröffnet wurde, war das Interesse groß. Buchs 350 Jahre altes Kleinod und dessen Geschichte scheint vielen Leuten ganz besonders am Herzen zu liegen. Konzipiert und umgesetzt worden war die bilderreiche Schau von Rainer Schütte, einem kenntnisreichen Sammler und Bewahrer von Bucher Geschichtszeugnissen. Unterstützung erhielt er durch Horst Prochnow, einen Bucher Experten in Sachen Schlosspark.

Beiden ist es zu danken, dass dem Interessierten nicht nur die Erinnerung an die vielseitigen Fotografien des Parks bleibt. In der neu herausgebrachten Broschüre bekommt er eine Dokumentation dieser sehenswerten Ausstellung in an die Hand – zum Nachblättern, Erinnern und Bewahren einer eindrucksvollen Parkanlage, die sich über die Jahrhunderte stark veränderte…

Ausführlicher in unserer Printausgabe


Klima SchuleReiseziel: Karower Klima-Schule
17 Journalisten aus Osteuropa besuchten Robert-Havemann-Gymnasium
Am 14. September erhielt das Robert-Havemann-Gymnasium in Karow Besuch. Adelphi, ein renommiertes Forschungs- und Beratungsinstitut in den Bereichen Klima, Umwelt und Entwicklung, hatte eine Reportagereise für 17 Journalisten aus sieben osteuropäischen Staaten organisiert, die sich im Raum Berlin-Brandenburg über Klimaschutzprojekte informierten. Neben den Journalisten waren auch ein Dolmetscher und ein Vertreter des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit nach Karow gereist.
Die Journalisten informierten sich über Möglichkeiten von Energie- und Klimaschutzaktivitäten in der Schule und  führten Gespräche mit Schülern und Lehrkräften sowie mit Vertretern des »Köpfchen-statt-Kohle-Projektes«. Das Karower Gymnasium hat ein naturwissenschaftliches Profil und engagiert sich seit mehreren Jahren erfolgreich für Klimaschutzprojekte…

Ausführlicher in unserer Printausgabe