Aktuelles

EigentumswohnungenEigentumswohnungen in 7-Geschosser
Neuer Eigentümer Bonava will Ende des Jahres mit Neubau in Alt-Buch starten
Im Januar 2020 wurden die Anwohner des Wohnkarrees Alt-Buch 44-46/Karower Straße komplett überrascht, als in ihrem Innenhof knapp 60 Bäume gefällt wurden. Erst Tage später erfuhren sie den Grund der Aktion. Ein neuer siebengeschossiger Wohnblock mit Tiefgarage soll die bestehenden drei Fünfgeschosser »ergänzen«. Wer sich vor Ort auskennt, wird wissen, dass der Raum eng bemessen ist. Das Seniorenwohnheim am Schlosspark steht mit einem seiner Gebäudeteile unmittelbar neben der künftigen Baufläche.

… Jetzt gibt es Informationen vom neuen Eigentümer, dem Projektentwickler Bonava, der den Grundstückskaufvertrag noch vor dem Jahreswechsel 2020/21 unterzeichnet hatte. Rund 70 Eigentumswohnungen sollen in dem siebengeschossigen Neubau entstehen. Bereits in diesem Sommer wird der Verkauf starten…

Ausführlicher in unserer Printausgabe


Seit Wochen im Dunkeln tappen
Zwischen Hubertusdamm und Brücke Am Danewend gibt’s keine Beleuchtung
Seit Anfang Januar verläuft die Umleitungsstraße von Karow Richtung Pankgrafenstraße wieder durch die Eisenbahnunterführung Am Danewend. Wer hier nach Sonnenuntergang auf dem Straßenstück vom Hubertusdamm zur erneuerten Bahnbrücke unterwegs ist, der tappt buchstäblich im Dunkeln. Hier gibt es zwar zwei Straßenlaternen, die funktionieren seit der Umstellung auf LED aber nicht.
Wie Pankows Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn erklärte, führe die Stromnetz Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz den Betrieb, die Wartung, die Instandhaltung und die Schadensbeseitigung der öffentlichen Beleuchtung einschließlich der beleuchteten Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen durch. Am 22. Dezember habe seine Abteilung eine Störungsmeldung wegen der defekten Straßenleuchten zu dieser Verwaltung abgeschickt. Ob künftig auch die 20 Meter lange Brückenunterführung beleuchtet werden soll, das müsse ebenso von der Senatsverwaltung geprüft werden, fügte Kuhn hinzu.
Seither passiert ist leider – nichts.…

Ausführlicher in unserer Printausgabe


FFW Autobrand145-mal rückten sie aus
Weniger Einsätze, mehr Herausforderungen wegen Corona – so war das Jahr 2020 für die FFW Panketal
Das Jahr 2020 war für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Panketal im Vergleich zum Vorjahr zwar durch weniger Einsätze, dafür aber durch die Corona-Pandemie geprägt. »Diese besondere Situation stellte uns vor viele Herausforderungen«, berichtet Gemeindewehrführer Thomas Bielicke. Um sicherzustellen, dass die Kameraden trotz Pandemie einsatzbereit blieben, wurden Teams gebildet, die abwechselnd im Dienst waren und sich nicht begegnen durften, um Ansteckungen zu verhindern. Zeitweise wechselten sich beide Wachen wöchentlich in der Einsatzbereitschaft ab. Das ständige Tragen eines Mund-Nasenschutzes wurde sowohl bei der Ausbildung als auch beim Einsatz zur Pflicht.
Die Panketaler Feuerwehr rückte im vergangenen Jahr zu insgesamt 145 Einsätzen aus (193 Einsätze im Jahr 2019…
Foto: FFW Panketal

Ausführlicher in unserer Printausgabe


BuecherboxÖffentliche Bücherschränke
Seit Ende des Jahres 2017 stehen in Buch an sieben verschiedenen Orten LeseBUCH-Boxen. Diese sind für Menschen, die gerne Bücher lesen und tauschen wollen. Die Bücher können kostenlos mitgenommen werden. Wer möchte, kann als Ersatz für ein mitgenommenes Buch ein anderes, eigenes spenden. Je nach Standort befinden sich in den LeseBUCH-Boxen Bücher für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. Neben Büchern in deutscher Sprache, ist seit 2020 in den öffentlichen Bücherschränken auch Literatur in weiteren Sprachen zu finden, weil die Bucher Nachbarschaft bunt ist.


Die Standorte:

★ Grundschule Am Sandhaus, Wiltbergstraße 37/38
★ Moorwiese, Wiltbergstraße 29 a
★ Howoge, »Blaue Box«, zwischen Alt-Buch 32 und Karower Straße 8 (Foto)
★ Hufeland-Schule, Walter-Friedrich-Straße 18
★ GUF Lindenberger Weg 25-27
★ GUF Wolfgang-Heinz-Straße 45a-g
★ Kinderclub »Der Würfel«, Wolfgang-Heinz-Straße 45


GrundschuleWie soll neue Grundschule aussehen?
PANKETAL – Noch bis zum 31. Januar können sich Panketalerinnen und Panketaler online an einer Diskussion über die beste planerische Variante für eine dreizügige Grundschule mit Mensa, Hort sowie Sporthalle und Außensportflächen beteiligen, die gegenüber des Gymnasiums Panketal an der Elbestraße in Zepernick gebaut wird. Darüber hinaus ist eine Kita für 150 Kinder und ein Bewegungsbereich für Kinder und Jugendliche geplant (»BB« berichtete).
Die Gemeinde hat über ihre Home-page (www.panketal.de – Rathaus > Kommunale Bauprojekte > Neue Grundschule Elbestraße > Onlinebeteiligung) die Möglichkeit geschaffen, Meinungen, Hinweise und Bedenken online einzubringen. Dort befindet sich auch ein kurzes Video, in dem alles gut verständlich erklärt wird.…

Ausführlicher in unserer Printausgabe


TempohomeKarower Flüchtlingsheim leergezogen
In jedem Ende liegt ein neuer Anfang, schrieb der spanische Philosoph Miguel de Unamuno. Nach vier Jahren wurde die Containerunterkunft für Geflüchtete in der Siverstorpstraße 5-19 in Karow Ende Januar geschlossen. Die noch rund 200 Bewohnerinnen und Bewohner, darunter zahlreiche Familien, zogen in der letzten Januarwoche aus. Notwendig wurde die Schließung, da der Standort als temporäre Schuldrehscheibe (darin werden Schulen, die saniert werden, während der Baumaßnahmen untergebracht) in Karow und Buch benötigt wird…

Ausführlicher in unserer Printausgabe